Agfa
  Synchro Box
 
  Optima 200 Sensor
 
  Agfamatic 2000 Pocket
 
Belca

Beltica II
 
Canon
 A-1
 
 AV-1
 
  AF 35 MII
 
  EOS 3
 
  EOS 50E
 
  Powershot G3
 
  Powershot G6
 
  IXUS V3
 
  EOS 10D
 
  EOS 40D
 
  EOS 5D
 
Carena
  Auto Focus 35m
 
  Micro RSD
 
Certo
 Certo-phot
 
Contax
  139 Quartz
 
  159MM
 
  167MT
 
  RX
 
  AX
 
  Aria
 
  G1
 
  G2
 
Fujifilm
 X100s
 
Kodak
 Brownie Reflex Synchro
 
 Instamatic 25
 
  Retina IIc
 
  Retinette I
 
Mamiya
  C330 F
 
Minolta
  AF-E II
 
  X-700
 
  Dynax 7
 
  Dynax 9
 
Minox
  35 GT
 
Nikon
 FM2n
 
 FE2
 
 FA
 
 FG
 
 F-301
 
 F3 HP
 
Olympus
 OM-1n
 
 OM-2n
 
 OM-2 spot/program
 
 OM-4Ti
 
 35 RC
 
 35 RD
 
 XA2
 
 OM-D E-M1
 
Panasonic
 TZ5
 
Pentax
 Spotmatic F
 
 ES II
 
 K-1000
 
 MX
 
 ME Super
 
 LX
 
Polaroid
 One Step
 
Porst
 Pocketpak EL
 
Praktica
 FX2
 
 MTL3
 
 MTL50
 
Revue
 35 CC
 
Ricoh
 GR II
 
Rollei
 35 SE
 
 Rolleiflex 6008AF
 
Sony
 A7RII
 
Voigtländer
 Ultramatic
 
 VSL1
 
 Bessa R
 
 Bessaflex
 
Yashica
 Mat 124G
 
 FX-D
 
 FX-3 Super 2000
 
 T5
 
Zeiss Ikon
 Ercona
 
 Ercona II
 
Zenit
 Zenit TTL
 
Zorki
 Zorki 4K
 


Design & Content
by Reinhold Graf
Copyright 1998-2019

info(at)grafimweb.de

Disclaimer
[Home] -  [Image] -  [Camera] -  [Lens] -  [reCap]

 

Kodak Retina IIc
The Story Behind

Das war die erste und einzige Kamera meines Vaters.
Damit hat er Zeit seines Lebens tolle Fotos gemacht und mich für die Fotografie begeistert.
Auch dieses gute Stück ist nach wie vor funktionsfähig.

 

Technische Daten
Hersteller
Kodak AG, Stuttgart-Wangen
Typ
Kodak Retina IIc
Einführung
1954
Ausverkauf
1957
Neupreis $135 (gebraucht aktuell (2003) ~ 300 EUR)
Filmtyp 135er Kleinbildpatrone, 24 x 36 mm
Optik Schneider-Kreuznach Xenon 2,8/50mm oder
Rodenstock Heligon 2,8/50 mm
größte Blende 22
Entfernungseinstellung manuell, gekoppelter Entfernungsmesser
Fokussierung manuell
Bajonett Wechselobjektiv: C-Mount, wechselbares Frontlinsen-Element (5,6/35mm und 4,0/80 mm) mit zusätzlichem Aufstecksucher
Objektivschutz Frontklappe (Die Klappe kann nur geschlossen werden, wenn die Entfernungseinstellung am Objektiv auf "unendlich" eingestellt wurde.
Filtergewinde 29,5 mm
Vergütung -
Verschluss Synchro Compur B, 1 - 1/500, B, X- und M-Synchronisation
Verschlußzeiten 1" - 1/500, B
Belichtungsmessung ohne
Blitz Blitzkontakt-Aufsteckschuh (ohne Mittenkontakt) mit Kabelanschluss
Sucher Großbildsucher
Selbstauslöser Selbstauslöser mit 10 Sekunden Vorlaufzeit
Bildzählwerk manuell einzustellendes Bildzählwerk, rückwärts zählend
Stromversorgung entfällt
Maße 125 x 85 x 45 mm (85 mm mit ausgeklapptem Objektiv und geöffnetem Deckel)
Gewicht 620 Gramm
Sonstiges -
Bemerkungen Steht das Zählwerk auf Null, ist der Auslöser blockiert. Zeit und Blende werden mittels “Lichtwert” eingestellt – heute aus der Mode gekommen, weil nicht so praktisch als seinerzeit gedacht wurde. Der Transporthebel ist auf der Unterseite des Gehäuses. Zurückgespult wird der belichtete Film mittels Rückspulknopf, die Filmmerkscheibe hat nur symbolischen Wert.
Links

Kamerainformationen von Peter Lausch
Mischa Konig